Mittwoch 30 Sep 2020
Drucken


Regenbogenbrücke

Hier möchte ich den verstorbenen oder vermissten Tiere eine Erinnerungsseite widmen.

Sie waren alle einzigartig und ich werde keines der Tiere vergessen.

Klicken Sie auf das Bild einer Katze, um weitere Bilder zu sehen! 

 

 Schwarznase

 

Name: SchwarzNase
Geschlecht: weiblich
Alter: unbekannt
Kastriert:  Mai 2010 - 3. April 2020
Eigenschaften: kommt mit allen Katzen zurecht

Schwarznase und Purzel waren Freundinnen. Sie war eine sehr problemlose Katze, die immer wartet bis alle anderen gefressen haben. Sie ließ sich am Kopf ungern streicheln, ich vermute sie wurde geschlagen. Sie kommt vom Nachbarhof und alle Katzen, die von dort bei mir gelandet sind, haben dieses Kopftrauma. Sie hatte leider eine Autoimmunerkrankung (Zahnfleischentzündung, die täglich mit Cortison behandelt werden muss). Das Cortison hat Ihren Organen zugesetzt. Sie ist friedlich eingeschlafen.

Sie ist in meinen Herzen so wie alle anderen Tiere, die bereits über die Brücke gegangen sind.

 Wackelkopf

Name: Wackelkopf
Geschlecht: männlich
Alter: ~ geboren 2008 - Mai 2019
Kastriert: März 2009
Eigenschaften: sehr zutraulich

Wackelkopf war der Bruder vom Humpelbeinchen. Auch ihn musste ich nach Graz zur Arche Noah bringen, weil er offensichtlich nach einem Kampf an den Hoden verletzt wurde. Er bekam den Namen, weil er nach der OP immer mit dem Kopf wackelte und für kurze Zeit Gleichgewichtsstörungen hatte.

Leider hat ihn das selbe Schicksal ereilt wie seinen Bruder. Er wurde in der Sackgasse von den ignoranten Bewohnern überfahren.

Sein Tod ist so sinnlos. Nur weil die Menschen auf andere keine Rücksicht nehmen können und viel zu schnell fahren.

Und sie werden auch nie dafür bestraft!

 Weissgoschi

Name: Weißgoschi
Geschlecht: männlich
Alter: unbekannt ~geboren 2008 - vermisst seit Juni 2018
Kastriert:  Mai 2010
Eigenschaften: sehr ruhig, versteht sich mit allen Katzen

Weißgoschi war ein sehr umgänglicher Kater und hat sich mit allen Katzen vertragen. Er hatte sich an der Zunge ein Eck abgebissen und ließ sie immer raushängen. Er kam nur selten um sich Streicheleinheiten abzuholen.

Er war schon mehrmals sehr krank (vergiftet) und schon am Weg über die Regenbogenbrücke. Ich konnte ihn jedes Mal zurückholen.

Seit Juni 2018 vermisse ich ihn nun schon - es bricht mir das Herz. Ich weiß nicht was mit ihm passiert ist. Ich bin soo traurig, dass ich ihm dieses mal nicht helfen konnte. Er war ein ganz besonderer Kater.

 

Prinzessin

Name: Prinzessin
Geschlecht: weiblich
Alter: unbekannt - März 2018
Kastriert:  Juni 2012
Eigenschaften: ängstlich, stolzer Gang, steckt den Kopf zwischen ihre Vorderbeine, Mutter von Hörnchen

 

 

 

Prinzessin hat sehr lange gebraucht bis sie sich von mir streicheln ließ. Dass hat leider dazu geführt, dass sie 2 mal Junge bekommen hat. Vom 1. Wurf ist Hörnchen übrig geblieben, die, obwohl sie auf unserem Hof aufgewachsen ist,  so ängstlich war, dass sie niemand wollte. Vom 2. Wurf (Juni 2012) sind von den 4 Jungen noch immer 2 bei mir. Die Prinzessin hat ihren Namen, weil sie so einen stolzen Gang hat.

 

Sie wurde eines Tages in einem Keller tot aufgefunden. Sie war eine sehr selbständige Katze und sie hat letztendlich Vertrauen zu den Menschen gefasst.

Es tut mir soleid, dass ich nicht bei ihr sein konnte, um ihr zu helfen

 Schotti

Name: Schotti
Geschlecht: männlich
Alter: 15.2.2003 - 13.01.2018
Kastriert: ja
Eigenschaften: hat vor anderen Hunden Angst, hoher Jagdtrieb, sehr kinderfreundlich

 

Schotti habe ich im Sommer 2008 entdeckt. Er lebte in der Nähe von unserem Haus und hatte niemanden, der mit ihm spazieren gegangen wäre. Er durfte auch nicht ins Haus und hatte keine Sozialkontakte. So verbrachte er die meiste Zeit allein entweder im Auslauf oder der Garage. Ich nahm ihn immer wieder auf Spaziergänge mit und entschloss mich Weihnachten 2008 den "Schottlmann" zu adoptieren. Er war etwas schwierig, da er nie mit anderen Hunden (Ausnahme einem Dackel) gespielt hat bzw. überhaupt andere Hunde gesehen hat. Auch Autoverkehr und Lärm schienen ihm Angst zu machen, sodass er dieser Angst mit Bellen entgegnete. Wenn er Stress hatte, dann zerriss er den nächst besten Stoff auch wenn es sein eigenes Bettchen war. Er hatte einen ausgeprägten Jagdtrieb vor allem auch gegenüber Katzen. Somit konnten die Katzen nicht ins Haus. Außer ins obere Stockwerk in mein Zimmer.

Beim Berabgehen liebte er es die hinteren Läufe wegzustrecken und den Berg runter zu rutschen ==> Genussrodeln 

Eine weitere ungewöhnliche Eigenschaft war seine Begrüßung. Wenn ich zu ihm kam, ist er schnurstraks zur Tür gelaufen und hat gewartet, dass wir gehen. Er hat mich nie mit einem Wedeln oder Anspringen begrüßt.

Die Zeit hat jedoch seine Wunden geheilt. Seinen Jagdtrieb konnte ich mit viel Lob ihm Rahmen halten.- Abzugewöhnen war ihm dieser Instinkt nicht mehr, sodass er leider immer an der Leine gehen musste.

Mit 14,5 Jahren ist er sehr ruhig geworden. Er begrüßte alle Hunde sehr freundlich. Die Katzen sind ihm zu schnell geworden aber den Jagdtrieb hatte er immer noch in sich. Er schlieft viel und ging nur noch kurze Strecken spazieren

Er wurde immer lustloser und so bin ich mit ihm mehrmals zum Tierarzt gegangen. Nach einer Zahnoperation und einer Schmerztherapie, worauf er einen Kreislaufkollaps bekam, ging es immer mehr bergab. Er hat so viel Wasser erbrochen und kein Tierarzt wusste warum.
Ich musste ihm am 13.1.2018 einschläfern lassen.

Ich vermisse ihn sehr - er war mir in seiner Unabhängigkeit, seiner Unnahbarkeit und Sturheit sehr ähnlich. Er war ein Teil von mir.

Er wird immer in meinem Herzen sein.

 Nathan

Name: Nathan (Wurf vom Hörnchen)
Geschlecht: männlich
Alter: geb. 09.04.2012 - 27.09.2016
Kastriert: ja
Eigenschaften: sehr zutraulich

Nathan ist bei mir im Zimmer geboren und liebte es gestreichelt zu werden. Er zeigte seine Zuneigung mit nicht sehr sanften Bissen. Das war auch der Grund warum er nicht vermittelt wurde. Nathan war schon 4 Tage bei einer Familie mit Kind, da seine Liebesbisse manchmal zu stark waren, hat ihn mir die Familie wieder zurückgebracht.

Er ist an der selben Stelle gestorben wie Humpelbeinchen und ich nehme an dass wieder ein Autofahrer seinen Tod verursacht hat. Ich werde ihn sehr vermissen.
 Humpelbeinchen

Name:Humpelbeinchen
Geschlecht: männlich
Alter: ~ geboren 2008, gestorben Okt. 2015
Kastriert: März 2009
Eigenschaften: sehr zutraulich

Humpelbeinchen ist eines Tages humpelnd auf der Strasse gelaufen. Ich habe den Tierschutz Graz gebeten dem Kater zu helfen und ihn nach Gleisdorf gebracht wo er von der Tierrettung zur Arche Noah gebracht wurde. Er wurde operiert was Kosten von 420 Euro verursachte. Da mir der Tierschutz Graz nicht glauben wollte, dass es sich um eine herrenlose Katze handelt, musste ich mich bereit erklären die halben Kosten zu tragen. Es wurde ihm ein Teil des Knochens entfernt, da er zertrümmert war. Er kann heute wieder fast normal laufen, statt des Knochens werden die Muskeln eingesetzt. 

Und im Oktober 2015 ist er dann wirklich Opfer der rücksichslosen Autofahrer von Spital geworden. Er wurde am Anfang unserer Sackgasse überfahren.

Er war der Bruder vom Wackelkopf.

Grauperte dick

Name:Grauperte Dick
Geschlecht: weiblich
Alter: >8 Jahre, gestorben am 21.05.2015
Kastriert: ja
Eigenschaften: sehr scheu

Grauperte(dick), ist einer der beiden Katzen, die tatsächlich auf diesen Hof gehören. Sie bekam den Namen, weil sie niemand entwurmte und sie somit ein struppiges Fell hatte. Sie hatte lange eine offene Wunde auf der Seite, die nicht verheilen wollte, nur war sie so scheu, dass ich nicht wusste wie ich sie zum Tierarzt bringen soll. Aufgrund ihrer Schwäche konnte ich sie dann endlich in einen Korb zu einem Tierarzt bringen. Nach einen mehrtägigen Spitalsaufenthalt wo man mir geraten hat sie einschläfern zu lassen, da sie auch erhöhte Nierenwerte hatte, hat sie sich doch einigermaßen erholt und ich konnte sie Dank der großartigen Unterstützung der Tierklinik Dr. Baldasti operieren lassen. Das Geschwür war weg und sie kam jeden Tag um Futter.Sie hatte keine Zähme mehr und war auf meine Hilfe angewiesen.

Der letzte Tierarztbesuch hat leider ergeben dass die Nierenwerte einen Wert von 7 erreicht haben und sie deshalb nicht mehr lange leben wird. SIe hat nur noch sehr wenig gefressen und war sehr abgemagert. Die Entscheidung fiel mir sehr schwer, ich habe sie am 21.05 einschläfern lassen. Arme Mutz!

Blinde

Name: Blinde

Geschlecht: weiblich
Alter: 2008 zu mir gekommen, 17.05.2014 gestorben
Kastriert:  2008
Eigenschaften: blind, hat ihren eigenen Willen

Ein ganz besonder Fall war die Blinde. Sie war blind, ist oft auf der Strasse herumgelaufen und deshalb hatte ich Angst, dass sie eines Tages überfahren wird. So habe ich sie an den Hof gewöhnt. Sie hasste es eingesperrt zu werden. Ich wollte sie in meinem Zimmer lassen, solange wir mit den landwirtschaftlichen Maschinen herumfahren. Doch sie hat sich tatsächlich durch das gekippte Fenster gequetscht und ist über das Dach wieder in den Hof gekommen. 

Sie hat 6 Jahre mit mir verbracht und sie war jeden Tag für mich präsent, da ich mir immer Sorgen um sie machte. Sie hat die Angst vor dem Eingesperrtsein verloren und hat v.a den Winter in meinem Zimmer verbracht. Sie liebte es auf meiner Schoß zu sitzen und gestreichelt zu werden. Sie war eine Katze mit Charakter, sie ist trotz ihrer Blindheit sehr gut in der Umgebung zu recht gekommen. Sie hatte immer einen Sonderstatus bei mir.

Leider ist es ihr die letzten Monate nicht besonders gut gegangen und es hat sich herausgestellt, dass sie ein riesiges Gewächs im Bauchraum hatte. Ich musste sie einschläfern lassen und hatte Dank des Einfühlungsvermögens von Dr. Baldasti die Möglichkeit bis zum Schluss bei ihr zu sein.

Ich werde sie sehr vermissen

 Daddy Longleg

Name: Diddi
Geschlecht: männlich
Alter: 2008 - 06.02.2013
Eigenschaften: dominant

Daddy Longleg abgekürzt Diddi kommt aus dem selben Haus wie Krümel, nur auf Umwegen. Dieser Kater wurde auf einem umliegenden Bauernhof gebracht und ohne Eingewöhnungsphase einfach unter die Bauernhofkatzen gesetzt. Als Wohnungskatze war das sicherlich ein großer Schock. Nach einiger Zeit ist er bei mir gelandet und lebte im Freien bei den Pferden. Er bekam seinen Namen, weil er so lange Beine hatte wie ein Weberknecht (im Englischen daddy longleg). Er kam jeden Morgen, wenn ich die Pferdehütte ausmgemistet habe und wartete bis ich ihn hochhob und streichelte. Die Ursache seines plötzlichen Todes ist unklar, aber es wird vermutet, dass er vergiftet wurde.

Er war ein sehr lieber, wunderschöner charkterstarker Kater.

 

 Flixi

Name: Flixi
Geschlecht: weiblich
Alter: ~3 Monate(5.2012-8.2012)
Eigenschaften: Glückskatze, sehr ruhig

Flixi ist eins von 4 Jungen von der "Stolzen". Ich habe sie erst im Alter von ca. 4 Wochen im Heustadl entdeckt. Sie war von Anfang an sehr zutraulich und sehr unauffällig. Sie hat im August zusammen mit ihren Bruder JoJo einen optimalen Lebensplatz bei einer sehr lieben Familie gefunden. Der Sohn der Familie konnte sofort ihre Zuneigung gewinnen, er konnte sie im Arm herumtragen was sehr ungwöhnlich war, da sie sich nicht gerne raufnehmen lies.

Leider ist sie kurz nachdem sie in ihr neues zu Hause übersiedelt ist, plötzlich gestorben.

Lucy beim putzen

Name: Lucy
Geschlecht: weiblich
Alter: ~17 Jahre (1995-2012)
Eigenschaften: extrem ängstlich

Lucy ist einer der drei Katzen, die mir meine Mutter nach ihem Tod vererbt hat. Als meine Mama 2002 gestorben ist waren Lucy und Peddy 8 Jahre und Philip 12 Jahre alt. Sie waren alle drei Wohnungskatzen und ich bin mit ihnen aufs Land nach Matzendorf gezogen. Sie haben sofort ihre Freiheit und den Garten geliebt. Lucy war exrem ängstlich und daher konnte ich sie nicht in die Steiermark mitnehmen. Eine liebe Nachbarin, heute wie meine Oma zu mir, hat sich um Lucy angenommen. Sie war dort allein und hatte auch einen Garten. Mit 16 Jahren stellte man einen Lebertumor fest und sie hat immer mehr Gewicht verloren. Sie liebte es gleich vor der Tür im Garten zu sitzen. Am 22.4.2012 ging sie noch recht spät hinaus und kam nie wieder zurück. Wir konnten keinerlei Anzeichen finden was mit ihr passiert sein könnte, aber vermutlich hat sie ein Marder getötet.

 

 Spirit

Name: Spirit
Geschlecht: weiblich
Alter: ~8 Jahre (2004-2012)
Eigenschaften: wunderschön, geheimnisvoll

Das ist Spirit - ein Wildpferd welches in Kanada lebte. Sie wurde von Bearvalley www.bearvalleyab.org auf einer Auktion gerettet. Auch dieses wunderschöne Pferd ist dem Schlächter dank Tierschützer entgangen. Ich habe Kathy und Mike in Kanada, Alberta mehrmals besucht und durfte mir aus vielen Pferden eines aussuchen. Meine Wahl fiel auf Spirit - das indianische Wildpferd. Sie war anfangs sehr scheu, aber trotzdem sehr neugierig und schlau. Sie lebte mit ~ 50-60 anderen Pferden in einer Herde und kam nur zu ihren Leckerlis, wenn sie mir nachrannte. Kein anderes Pferd hat das herausgefunden.
Sie ist leider plötzlich an einer Kolik gestorben. Ich vernmisse sie sehr.

BadMama

Name: BadMama
Geschlecht: weiblich
Alter: ~2,5 Jahre (2009)
Kastriert: Aug 2010
Eigenschaften: weiß nicht wie man Junge großzieht

BadMama hat diesen Namen, weil sie in ihren jungen Jahren noch nicht wusste wie man Junge aufzieht. Das führte dazu, dass eines der Jungen im Straßengraben, weit entfernt vom Hof, jämmerlich weinte. Als ich nach langem Suchen das Kätzchen endlich unter dem Gras entdeckt und sie zurück brachte, hat mich sie mich ordentlich in den Finger gebissen. Leider hat sich die Mutter wieder nicht um die Jungen gekümmert.

Badmama ist leider bald darauf verschwunden.

Grauperte

Name: Grauperte dünn
Geschlecht: männlich
Alter: unbekannt
Kastriert: ja
Eigenschaften: scheu, Bruder von Grauperte Dick

Grauperte dünn ist der zweite Kater, der auf diesen Hof gehört.

Grauperte dick und dünn waren Geschwister. Er war auch eher scheu und ist leider eines Tages nicht mehr gekommen.

Papale

Name:Papale
Geschlecht: männlich
Alter: unbekannt ~ 6 Jahre (2006), abgängig seit Juni 2012
Kastriert: 2008
Eigenschaften: sehr zutraulich

Papale war mein Lieblingskater. Er war anfangs auch sehr scheu, er war der King der Straßen. Er war der Erzeuger der meisten Jungen in der Gegend, daher sein Name.
Es muss ihm etwas Schlimmes zugestoßen sein, weil er plötzlich nicht mehr kam, obwohl er immer in der Nähe vom Hof war und wenn man ihn rief sofort kam. 

Schnurrli

Name: Schnurrli
Geschlecht: weiblich
Alter: unbekannt, gestorben 9.11.2011
Kastriert:  ja
Eigenschaften: sehr zutraulich

Schnurrli war die erste Katze, die 2008 zu mir auf den Hof kam. Sie war so verschmust und hat so laut geschnurrt, dass die Schurrli getauft wurde. 

Sie hat uns 2 mal jeweils 6 Junge geboren und war eine außerordentlich besorgte Mama. Beim 2. Wurf waren sogar 5 Mädchen und nur ein Bub. Die meisten Jungen waren 3 färbig und damit Glückskatzen und natürlich weiblich. Ich konnte für alle Jungen einen guten Platz finden.

Schnurrli wurden die vielen Katzen zu viel, sie fühlte sich bei mir nicht mehr wohl und ist zurück auf einen Nachbarshof gegangen. Leider ist das Haus an einer gefährlichen Strasse und sie wurde überfahren.

 Bub1

Name: Bub
Geschlecht: männlich
Alter: ~ geb. 2009
Kastriert: nein
Eigenschaften: scheu

Bub hielt sich in der Umgebung unseres Hofes auf, war aber scheu. Er ist eines Tages nicht mehr gekommen.

 

kleiner schwarzer Mutz

kleiner schwarzer Mutz

 

 

Name: kleiner schwarzer Mutz
Geschlecht: weiblich
Alter: April 2010 geboren, Juli 2012 gestorben
Kastriert:  März 2012
Eigenschaften: sehr ruhig


Purzel ist die Mutter dieser Katze. Sie kam mit den Jungen zu mir auf den Hof, da waren die Kleinen ca. 4 Wochen alt. Die Jungen waren sehr scheu und es hat sehr viel Geduld gebraucht bis sie zutraulicher wurden. 2 von den Jungen konnte ich schon vermitteln die anderen beiden wurden mir von der Nachbarsbäuerin einfach weggenommen, als die Katzenmama mit den 12 Wochen alten Jungen spazieren ging. Sie wurden wahrscheinlich irgendwo eingesperrt und ich habe sie lange nicht mehr gesehen. 

Erst nach einigen Wochen sind die beiden Katzen wie Hunde dieser Bäuerin nachgelaufen. Das dramatische an dieser ganzen Geschichte ist, dass ich viele Katzen von dieser Nachbarsbäuerin kastrieren habe lassen, und der kleine schwarze Mutz ein Weiberl ist und damit die Vermehrung wieder von vorne begann. Im Alter von 1 Jahr kam die kleine schwarze Mutz wieder zurück auf meinen Hof. Sie ist sehr klein geblieben und war sehr mager. Im Sommer  2012 kam sie nach einigen Wochen ganz abgemagert zu mir. Sie hat nichts mehr gefressen und war halb verhungert. Trotz tierärztlicher Behandlung konnte ich sie nicht retten und musste sie am 19.07.2012 einschläfern lassen.

 Stummelschwanz

Name: Stummelschwanz
Geschlecht: männlich
Alter: unbekannt
Kastriert:  nein
Eigenschaften: sehr verwildert

Stummelschwanz war ein verwilderter Kater, der ständig Streit anfing und sehr viel Unruhe auf den Hof brachte. Wenn ich versuchte ihn von seinen Attaken gegenüber anderen Katzen abzubringen, so stellte er sich und hätte mich attackiert, wenn ich mich nicht mit einem Besen geschützt hätte. Sein Name kommt daher, weil ihm ein Stück Schwanz fehlte.
Ich habe ihn schon lange nicht mehr gesehen und gehe davon aus, dass er nicht mehr lebt.

 Stummelschwanz

Name: Schmuser
Geschlecht: männlich
Alter: zu mir gekommen Winter 2012 gestorben am 20.04.2015
Kastriert:  März 2012
Eigenschaften: sehr zutraulich

Schmuser war ein sehr zutraulicher Kater, der eines Tages (Winter 2012) einfach da stand und sich so verhielt als wäre er schon immer auf diesem Hof gewesen. Er brauchte sehr viel Streicheleinheiten und vergrub sich regelrecht in den Armen. Er war ständig in meiner Nähe und wollte immer getragen werden.
Ich war noch beim Tierarzt, da er Zahnstein hatte und 2 Tage später fand ich ihm tot im kleinen Kuhstall. Er hatte keinerlei äußeren Verletzungen. Ich nehme an, daß er angefahren wurde. Obwohl wir in einer Sackgasse wohnen und unser Bauernhof das erste Haus ist, nehmen die Leute hier einfach keine Rücksicht und fahren viel zu schnell. Schmuser ist wohl ein Opfer der IGNORANZ. Ich werde ihn sehr vermissen.